Anwendung in Gesundheitsberufen

Personen in Gesundheitsberufen müssen häufig verkrümmt sitzen. Dies kann Probleme entlang der Wirbelsäule hervorrufen. Um eine monotone und unergonomische Haltung zu verhindern, werden in diesen Arbeitsplätzen häufig Sattelhocker verwendet. Jedoch wird dadurch nicht der krummen Haltung entgegengewirkt, wodurch sich schleichend Probleme im unteren Rücken entwickeln können.

Auch Bergardi bietet Sattelstühle ohne Rückenlehne für Personen in Gesundheitsberufen an. Durch unsere patentierte Sitzmechanik können beim Lösen der Sperre jedoch umfassende Bewegungen durchgeführt werden. Diese sind ideal, um Wirbelsäulen- und Bandscheibendeformationen entgegenzuwirken und mehr Bewegung auch in sonst starre Sitztätigkeiten zu bringen.

Dadurch, dass der Kopf bei jeder Bewegung gerade bleibt, können auch feine Tätigkeiten ausgeführt werden. So können unsere Sattelhocker nicht für Physiotherapeuten, sondern auch für KosmetikerInnen einen großen Benefit während der Arbeit bieten.

Für Tätigkeiten, bei denen starres Sitzen gefordert wird, kann ganz einfach unsere Sperre eingesetzt werden. Dadurch kann das Trainieren des unteren Rücken gestoppt werden und man befindet sich auf einen herkömmlichen Sattelhocker.